5-Zi-Altbauwohnung München / Neuhausen

Beschreibung: Ehemalige 5-Zimmer-Altbauwohnung mit 98,5 qm in ca. 3 Gehminuten Entfernung zum Rotkreuzplatz. Aktuell aufgeteilt in zwei Zwei-Zimmer-Wohnungen, separat vermietet.

 

Erwerbsdatum: 20.09.2012

Kategorie 3 (100.000 - 200.000 Euro)

Nebenkosten in %: 5 (Notar + Grunderwerbsteuer)

aktuelle Miete kalt: 448 Euro (Whg1) + 632 Euro (Whg2) = 1080 €

NK-Vorauszahlung: 105 Euro (Whg1) + 105 Euro (Whg2) = 210 €

Wohngeld: 300,69 Euro

Art der Finanzierung: 100%-Finanzierung über Bausparer und Darlehen

Monatliche Finanzierungshöhe (ges.): 840,92 Euro

 

Wo gefunden: ebay-Kleinanzeigen

 

Überschuss / Unterdeckung: 1080 + 205 - 300,69 - 840,92 = 143,39 €


Bisheriger
Aufwand:

 

2012:
* Neueinstellen der Fenster bei Mieter 1 (Gemeinschaftseigentum, deswegen Finanzierung aus Rücklage)

 

2013:

* Abmahnung des Mieters1 aufgrund Lärmbelästigung der Eigentümer darunter (über Rechtsanwältin)

* Erstellen der Betriebskostenabrechnungen für die Mieter in 2013

* Zustimmung der Untervermietung für Mieter 2 i.V.m. einer Mieterhöhung um 50 Euro

 

2014:

* Inaugenscheinnahme der Whg 1 nach einem Wasserschaden an der Decke in der Wohnung des Eigentümers

  darunter. Keine Feststellungen

* Kenntnisnahme der Lösung des Untermietverhältnisses durch Mieter 2 mit zeitgleicher Reduzierung der Miete um 50 Euro auf den ursprünglich vereinbarten Wert

* Abmahnung Mieter 2 aufgrund nächtlichen Lärms aufgrund regelmäßigem Alkoholkonsums mit der Ex-Lebensgefährtin

 

2015:

* Erhöhung der Miete Whg 1 von 390 + 94 auf 448 + 105 (Euro)

* Erhöhung der Miete Whg 2 von 550 + 100 auf 632 + 105 (Euro)

 

 

Steuer:


2012:

Überschuss / Verlust: - 1.101 Euro

 

Sonstiges:

 

Gekauft für nicht einmal die Hälfte des Verkehrswertes - selten, aber sogar in München möglich. Der Verkäufer war/ist finanziell dermaßen gut gestellt, dass der Kaufpreis Nebensache war und eine unkomplizierte Abwicklung und Sympathie im Vordergrund stand. Insbesondere die erste der beiden Wohnungen ist hoffnungslos untervermietet so dass die nächsten Jahre turnusgemäß die Miete um 20%  alle drei Jahre erhöht wird. Soll-Kaltmiete liegt mtl. bei mind. ca. 1.300 Euro für beide Wohnungen.