Finanziell frei mit 30 - Interview von Steffen Kriese (www.wirtschaftleichtverstehen.de) mit mir

Auf der Seite www.wirtschaftleichtverstehen.de von Lavinia und Steffen Kriese dreht sich alles darum, wirtschaftliche Zusammenhänge transparenter und verständlicher zu gestalten. Da Steffen neben seiner Lehr- und Dozententätigkeit selbst auch Immobilieninvestor ist und beide schon mehrere Wohneinheiten ihr Eigen nennen, hat es mich sehr gefreut, mich mit einem Fachmann auszutauschen.

 

Insbesondere der Youtube-Kanal und die angebotenen Tools (wie bspw. Tabellen zur Renditeberechnung) sind von meiner Seite aus eine klare Empfehlung wert.

 

Da das Video nun schon seit einigen Tagen online gestellt ist, haben sich Fragen zu der steuerlichen Relevanz beim Verkauf von Immobilien ergeben, weshalb ich diese hier gerne noch einmal gesondert erklären möchte. Im Video kommt es von mir leider missverständlich und zu pauschal rüber. Und im Gegensatz zu Textbeiträgen, die man vor dem Post noch mehrmals durchlesen kann, bleibt es beim einmal gesagten. Daher:

 

Steuerliche Relevanz von Immobilienverkäufen kurz und knapp:

 

Bei vermieteten Immobilien gilt eine Haltedauer von 10 Jahren bis eine steuerfreie Veräußerung möglich ist.
Bei eigengenutzten Immobilien muss man im Jahr des Verkaufs und in den beiden vorangegangenen Jahren (durchgängig) dort gewohnt haben (wie im Interview beschriebenen Beispiel). Bspw. nach Einzug nach Eigennutz-Kündigung eines Mietvertrags.
Sonderfall: Hat man sofort nach Kauf (oder Fertigstellung) bezogen (also ohne dass die Immobilie im eigenen Besitz vermietet wurde) so ist ein etwaiger Verkauf sofort steuerfrei.
Aber Achtung:
Alles unter der Prämisse, dass man nicht in den gewerblichen Grundstückshandel hineinfällt (mehr als 3 Objekte innerhalb von 5 Jahren) - denn dann ist man in jedem Fall wieder steuerpflichtig. Besonderheiten, die wieder abweichen können, gibt es in diesem Feld natürlich auch noch. Deswegen (und auch weil sich die steuerlichen Gegebenheiten regelmäßig ändern) ist ein Gang zum Steuerberater immer ratsam. Bei meinen Ausführungen handelt es sich auch ausdrücklich um keine steuerliche Beratung.

 

Und nun viel Spaß beim Schauen. Ihr werdet in Zukunft auch noch mehr von uns beiden zu sehen bekommen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0